Ich liebe den Beruf des Übersetzers in allen seinen Ausprägungen: von Marketing und Kundenakquise über das lange Nachdenken und Feilen an der besten Formulierung oder Suche nach einem Reim bei Gedichtübersetzung, was ich gelegentlich mache, bis zur Buchhaltung. Dazu gehört auch meine Dozententätigkeit im Kontext des Übersetzens. Seit ich die RussischSchule führe, habe ich auch eine Plattform für neue pädagogische Ideen, die ich gerne im Gruppen- oder Einzelunterricht umsetze.

Als Russischübersetzer/in, die gerade erst anfängt, den Markt zu erobern oder in ein neues Segment vorstoßen möchte, können Sie sich an mich wenden und ich unterstütze Sie im Rahmen folgender Trainingsmaßnahmen:

  • 1- bis 2-tägige Workshops für angehende oder erfahrende Übersetzer
  • Einzeltraining in Fachübersetzen (z.B. Wirtschaft, Politik, Urkunde)
  • Beratung zur Existenzgründung

Die Workshops werden als Gruppenseminare in der Regel in den Räumen meiner RussischSchule in Düsseldorf-Pempelfort durchgeführt. Bisher habe ich folgende Workshops anbieten können, die alle gut besucht waren: „Übersetzen von russischen Diplomen und Grundsätze der Anerkennungspraxis für Übersetzer“ sowie „Urkundenübersetzen Russisch <> Deutsch“. Demnächst – genauer gesagt im Herbst 2016 – werde ich noch einen Workshop „Notariatsdolmetschen und -übersetzen (Immobilienkauf) Russisch <> Deutsch“ anbieten und den zum Urkundenübersetzen wiederholen.

Das Einzeltraining kann nach Absprache mit mir jederzeit vereinbart werden. Da ich vorwiegend aus dem Russischen ins Deutsche übersetze, biete ich beim Training auch diese Übersetzungsrichtung an. Dieser Einzelunterricht kann entweder in Düsseldorf oder in Krefeld oder aber auch online bzw. per E-Mail (also rein schriftlich) durchgeführt werden. Gerade Quereinsteigerinnen im Übersetzerberuf brauchen häufig qualifiziertes Feedback über beispielsweise ihren Stil und die Korrektheit des Wortschatzes. Dies lässt sich ebenfalls im Rahmen dieses Angebots bewerten.

Die Beratung zur Existenzgründung ist ebenfalls für Übersetzer/innen gedacht, die im freiberuflichen Übersetzerdasein neu sind bzw. dies erst planen. Dabei müssen viele Aspekte beachtet und einiges geplant werden: Businessplan, Steuern, Marketing – wo fängt man da an?! Dazu und zu weiteren Fragen, die sich jedem freiberuflichen Übersetzer am Anfang stellen, werden in einem Beratungstermin in Bezug auf Ihre individuelle Situation besprochen und geklärt. Als einen kleinen Vorgeschmack auf mögliche Inhalte der Beratung empfehle ich die Lektüre meines Blogs für Übersetzer.

Hier geht es zu meinen Kontaktdaten und zum Kontaktformular.